Methoden

Folgende Methoden fliessen in meine Arbeit ein:

NLP ( Neurolinguistisches Programmieren)

Mentaltraining

Meditations- und Entspannungstechniken

Bewegungsübungen

Qi Gong

Shiatsu

Kinesiologische Balancen

Systemische Aufstellungsarbeit

Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers

Erklärungen zu den einzelnen Methoden:

NLP (Neurolinguistisches Programmieren):

Methoden und Techniken des positiven Veränderns und Umdeutens ungünstiger und belastender „innerer“ Programme

Mentaltraining:

Verschiedene Techniken zur Leistungssteigerung, Verbesserung der Lebensqualität und Verhaltensoptimierung, wie zum Beispiel die Aufmerksamkeit steuern, Konzentrationsfähigkeit entwickeln, Ziele gestalten und verwirklichen

Meditations- und Entspannungstechniken:

Übungen wie geführte Meditationen, Atemübungen, Visualisierungen sowohl zum Stress- und Spannungsabbau, Energieausgleich als auch zum Wiederauffüllen der Energiereserven

Bewegungsübungen:

Ich verwende gymnastische Übungen zum Spannungsabbau, aber auch Übungen aus Qi Gong und Shiatsu.

Qi Gong:

Qi Gong ist ein über 3000 Jahre altes System der Selbstheilung aus China und heißt übersetzt „Energie-Arbeit“. Es beinhaltet Übungen zur Kontrolle und Lenkung der inneren Lebensenergie( Qi). Dies können Atemübungen aber auch körperliche Bewegungen sein.

– Shiatsu:

Shiatsu ist eine in Japan entstandene Heilmassage. „Shi“ bedeutet Finger und „atsu“ ist der Druck, das heißt durch sanften Druck mit Daumen, Fingern oder Handflächen werden die Energiebahnen (Meridiane) im Körper behandelt. Dadurch erreicht man einen Energieausgleich im Körper, das heißt zu viel Energie (Energiestau) wird aufgelöst, und bei zu wenig Energie (Energiemangel) wird ein vermehrter Energiefluss an dieser Stelle angeregt. Shiatsu kann von Jedem auch als Selbstmassage angewandt werden.

Kinesiologische Balancen zur Gesundheitsförderung und Persönlichkeitsentwicklung:

Das grundlegende Hilfsmittel der Kinesiologie ist der sogenannte Muskeltest. Mithilfe solcher Muskeltests können sowohl Energieblockaden in den Meridianen identifiziert und beseitigt werden  (Touch for Health), als auch innere seelische Konflikte bearbeitet und dauerhaft gelöst werden (Psycho-Kinesiologie). Ich biete Kinesiologische Balancen zur Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheitsförderung an, nicht zur Therapie von Krankheiten.

Systemische Aufstellungsarbeit:

Der systemischen Aufstellungsarbeit liegt die Annahme zu Grunde, dass in einem System (Familie, Arbeitsgruppe, Partnerschaft etc.) immer eine bestimmte Ordnung besteht. Diese Ordnung kann aus den verschiedensten Gründen verändert worden sein, was dann das Auftreten von Problemen zur Folge hat. Ich setze die Aufstellungsarbeit in meinen Beratungen bei der Problemklärung und Zielklärung ein. Dabei wird für den Klienten sichtbar, wie er in einem bestimmten System eingebunden ist, was ihm dann zu mehr Klarheit und Verständnis verhilft. Es können außerdem verschiedene, mögliche Lösungen für den Klienten dargestellt und ausprobiert werden.

Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers:

Der Psychologe Carl Rogers entwickelte diesen besonderen Ansatz der Beratung mit dem Standpunkt: Keiner weiß besser was ihm gut tut und was er braucht, als die betroffene Person selbst. Deshalb verzichtet die personenzentrierte Gesprächsführung weitgehend auf Tipps und Ratschläge, so dass der Klient immer Experte seiner Welt bleibt. Somit werde ich in meinen Beratungen den Klienten auf seinem eigenen Weg lediglich begleiten. Dadurch wird es dem Klienten möglich sein, wieder zu sich selbst zu finden und durch diesen Kontakt den eigenen Veränderungsprozess selbst in Gang zu setzen.

Druck